Flammenfotos

Meditative Augenblicke bietet uns der Brenner, wenn in seiner Flamme eine Glasperle gestaltet, Form annimmt, bearbeitet wird. Eine kleine Sammlung möchte ich hier zeigen, Flammenfotos sind von mir fotografiert, unbearbeitet und über die Jahre archiviert 2006 bis 2021

Wenn man so in die Flamme schaut ( natürlich mit einer Schutzbrille ) kann es durchaus passieren, dass die Welt um einen herum vergessen wird und man sich der Glasperlenkunst vollumfänglich widmet. Die Gedanken fliegen davon und für einige versunkene Momente kommt man in einen Flow, in dem man verweilen möchte, aber irgendwann ist die Perle dann doch fertiggedreht und gehört  "Schwupps" in den Abkühlofen. Und der Zauber ist erst einmal verschlossen.

In Trance sollte man nicht fallen, da wir immerhin bei 1000° Grad circa arbeiten und das sollte ein gewisses Maß an Konzentration und Achtsamkeit in uns wachhalten.

Ich passe auf meine Teilnehmer gut auf, aber ich beobachte oft genug, wie sie verzückt in die Perle schauen und auf einmal ganz ruhig werden. Selbst die, die vorher verlauten ließen, dass sie eigentlich ungeduldig sind. Und dann, nach einer Weile kommt manchmal meine Frage, wie aus dem Off: ... soll deine Perle jetzt in den Ofen ... 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrike Kreiterling - Toscha Beads